Image

Die „Grundzüge“ des Theaters in Wessobrunn und Haid waren in den Jahren 1950 – 1959. Damals hatte dies der kurz zuvor gegründete Trachtenverein organisiert. Die Leitung hatte Thomas Schelle aus Haid inne. Die Aufführungen fanden im Gasthaus zur Post in Wessobrunn statt. Nach 1959 war damit zunächst einmal Schluss. 

Im Jahre 1974 kam man dann aber auf die Idee, dass es doch wieder schön wäre, wenn wieder Theater gespielt werden würde. 

Georg Völk und Hans Geiger versuchten, die Idee umzusetzen und suchten Leute, die mitmachten. 

1975 spielte man dann schon die „Junggesellensteuer“. Manfred Wiesmeier und viele andere waren mit dabei. Es war ein großer Erfolg, so dass man beschloss, weiterzumachen. 

Hans Geiger schrieb damals 2 Stücke selbst, nämlich „die Hex vom Grandlhof“ und „Host was, bist was“. 1978 übernahm dann Manfred Wiesmaier die Leitung der Theatergruppe. Die Kasse wurde damals von Georg Völk verwaltet und anschließend von Manfred Wiesmaier. Hans Geiger führte die Regie. Ab 1980, als Hans Geiger nach Amerika zu seiner Tochter ging, übernahm Wiesmaier auch die Regie. 

Es folgten viele Aufführungen, so z.B. bei Pfarrfesten und Altennachmittagen, wo zahlreiche Einakter mit großem Erfolg aufgeführt wurden. 

Willi Asam und Manfred Wiesmaier bauten dann eine neue Bühne. Die Aufführungen waren nun in der „alten Mehrzweckhalle“. Die Bühne war auf der Tenne vom Pfarrhof gelagert. Plakate wurden noch mit der Hand geschrieben, oft auf Rückseiten von großen Kalendern. Die Platzvergabe erfolgte telefonisch bei der Familie Wiesmaier. 

Von 1978 – 1998 war Wiesmaier im Pfarrgemeinderat. Die Theatergruppe lief in dieser Zeit auch unter dem Namen „Pfarrgemeinderat“. In dieser Zeit war es möglich, durch die Einnahmen der Theatergruppe ca. 25.000.-DM an Kirche und Gemeinde zu spenden. 

Die Kasse wurde regelmäßig geprüft und zuerst von Manfred Wiesmaier, anschließend von Claudia Rohrmoser, jetzige Edenhofer, übernommen. 

1998 wurde die Theatergruppe mit Zustimmung des Pfarrgemeinderates eigenständig. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Claudia Rohrmoser die Kasse, Schriftführerin wurde Bettina Dosch. Das Anfertigen der Plakate übernahm Roland und Johanna Orterer. 

Im Jahr 2000 wurde die neue Mehrzweckhalle fertig gestellt. Willi Asam und Manfred Wiesmaier planten eine schöne neue Bühne, weil die große Hallenbühne sehr viel Platz bot. In vielen Stunden bauten die beiden die Theaterbühne so, dass die Einzelteile schnell zusammengesetzt und in die Hallenbühne eingebaut werden konnten. Die Firmen Finsterwalder und Steigenberger haben dabei große Unterstützung geleistet. Ihnen gebührt besonderer Dank. 

Fast jedes Jahr wurde nun in der neuen Mehrzweckhalle Theater gespielt, die allerdings für Theateraufführung sehr groß war. So kam es immer wieder zu akustischen Irritationen. Man muss wissen, dass bei Theateraufführung viele Zuschauer im Rentenalter sind und diese oft nicht mehr immer über eine 100 prozentige Hör- und Sehkraft verfügen, zumal die Zuschauer in den letzten Reihen bestimmt 25 Meter von der Bühne entfernt sind. 

Die Theatergruppe kann den Besprechungsraum in der Mehrzweckhalle nutzen und hat dort einen Schrank und somit einen festen Ort für die Unterlagen. Dazu gehört auch eine Besitzanteil an den vier Trennwänden in der Halle und die Benutzung des Abstellraums hinter der Bühne. 

2013 zog man in den historischen Saal in den Gasthof zur Post, der vor allem wegen der Akustik und der besonderen Atmosphäre besser gefiel. 

Telefon und Platzvergabe läuft nun über Ingrid Dosch. Wieder erfolgte wegen des Umzugs zum „Kurverwirt“ ein Bühnenumbau, bei dem Roland Orterer sowie viele andere Theaterspieler mithalfen.  

Die Bühnenplattform leihen wir uns seither von den Rotter Theaterspielern aus.

 

Johann Geiger

Manfred Wiesmaier

Willi Asam

Herbert Schmid

Diemut Pröbstl

Linde Glöckler

Zenta Resch

Kaspar Reindl

Konrad Hölzl

Detlef Dobmaier

Traudl Geburek

Brigitte Klitzner

Georg Völk

Josef Heindl

Hans Geiger jun.

Conny Geiger

Christa Mair

Rita Estermaier

Hubert Glöckler

Bernhard Orterer

Josef Orterer

Roland Orterer

Johanna Orterer

Sylvester Gerg

Stefan Filgertshofer

Alfons Degenhardt

Stefan Zeller

Michaela Frühholz

Bettina Dosch

Claudia Edenhofer

Lisi Rohrmoser

Elke Brauneis

Maria Wiesmaier

Robert Albust

Thomas Kögl

Christine Oeckl

Michael Oeckl

Hans Häckl

Manuel Häckl

Traudl Rohrmoser

Rupert Sedlmayr

Margit Zeh

Siglinde Heiß

Erika Möst

Pia Steigenberger

Marion Kratzl

Andreas Bosch

Tanja Annibalini

Tamara Post

 

 

 

1975

Die Junggesellensteuer

1976

Wo der Auerhahn balzt

1979

die Hex vom Grandlhof

1985

Der Halbhochstapler

1986

Der ewige Spitzbua

1991

Urlaub vom Ehebett

1993

Eine fast sündige Nacht

1994

Das listige Ahndl

1995

Sauna in Oberauna

1996

Der gute Ruf

1997

Da hat sich sogar der Herr Pfarrer geirrt

2000

Theater

2001

Da Kufern

2002

Umdraaht

2003

Der bayrische Protectulus

2004

Weltverdruß

2005

Der ledige Bauplatz

2006

Prohibition

2007

Ratsch und Tratsch

2008

Gwandlaus

2009

Wias lafft so laffts

2010

Elädrische

2011

Der Gogglstreit

2012

Je älter je dümmer

2013

Ohne Oma ist nix los

2014

Opas Glückstreffer

2015

Leiche auf Abwegen

 
 
Seite 1/1    1  
 

Termine 2016

Image

Kartenvorverkauf

Ingrid Dosch

08809 / 496